Den Mond ehren – mit Yoga und Ritualen

Der Mond steht für unsere innere Welt, unsere Gefühle, unsere Tiefsten Bedürfnisse, unser Unterbewusstsein und unsere Intuition.

Neumond: Wenn der Mond nachts am Himmel nicht zu sehen ist, steht dies für den Beginn einer neuen Phase. Neumond bedeutet, dass es eine gute Zeit ist, sich Intentionen zu setzen,. Es ist der Beginn eines neuen Mondzyklus, somit auch eine Art Neuanfang. Es ist die perfekte Zeit, um neue Ideen und Projekte in die Tat umzusetzen – und die Energie des Mondes unterstützt das Ganze. Am besten ist es, dafür ein kleines Ritual zu zelebrieren – was wir heute tun werden.

Vollmond: Anders als der Neumond, der für den Neubeginn steht und für das Aussprechen von Wünschen und das Setzen von Intentionen, steht der Vollmond für den Abschied des alten Zyklus. Es geht um das Loslassen.

  • Full Moon Circle: Loslassen & Verabschieden mit Leichtigkeit
    Du erhältst einen kurzen Überblick über die Einflüsse und Bedeutung des akuellen Vollmondes. Wir starten mit einer kleinen Meditation, fließen durch eine sanfte Yogaeinheit (Hatha Yoga und Yin Yoga geprägt) und beenden die Session mit einer Meditation oder einer Entspannungstechnik. Du bekommst Anregungen zum Journaln. Nimm dir nach der Stunde noch Zeit, alles auf dich wirken zu lassen, schreib auf, was dich bewegt und schließ den Kreis mit einem Feuerritual ab.
  • Am 16. Februar steht der Vollmond im Sternzeichen Löwe. Das Sternzeichen, das für Mut und Stärke steht. Wir werden tanzen, durch eine stärkende Yogaeinheit fließen und die Stunde mit einer Meditation abschließen. Bereit für einen Auftritt auf der Bühne deines Lebens? Bereit, mutig zu sein?

    Nächster Termin:
  • New Moon Circle: Setze dir Intentionen & blicke positiv in die Zukunft
    Auch hier darfst du dich auf eine sanfte Yogaeinheit mit Meditation oder Entspannungstechniken wie Yoga Nidra freuen. Du erhältst bereits vorab Impulsfragen und kannst nach der Stunde die Zeit zum Journaln nutzen. Träume groß! Alles ist möglich. Wozu möchtest du den neuen Zyklus nutzen? Setze dir deine Intentionen, notiere dir deine Wünsche und manifestiere sie.

    Nächster Termin:

Nimm dir Zeit für dich, um Fragen zu klären und Themen in Ruhe zu durchdenken und abzuschließen. Such dir dafür einen Ort, an dem du dich besonders wohlfühlst, an dem du ungestört bist und richte es dir richtig gemütlich ein.
Du benötigst für die Mondrituale eine bequeme Unterlage oder Yogamatte.
Da die Kurse online stattfinden, benötigst du außerdem ein internetfähiges Endgerät sowie Zoom.

Anmeldungen per Mail an: mountainyoga@gmx.de

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s